Mehrfach fest gesichert

glaube-gleichgeeicht-vertrauen-hoffnung-csv-csv eueren-christlicher Sportverein dueren-sportverein-fußball-fußballverein-volleyball-jugend-jesus-bibel-predigt-andacht

Mehrfach fest gesichert

Wer nicht mehr fest steht, wackelt. Sportler, bei denen das Gleichgewicht eine besonders große Rolle spielt, können „ein Lied davon singen“. Unsere Psyche ist Schwankungen unterworfen. Diese übertragen sich in die Bewegungsabläufe. Das Problem ist damit „hausgemacht.“ Im Kopf geht es los. Es wird – oder es wird nicht. Was tun?

„Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; steht er mir zur Rechten, so werde ich fest bleiben.“ Psalm 16,8

David gibt uns mit diesem Vers einen heißen Tipp. Zuerst spricht er von sich. Er kennt sich, sein Herz, seine Versuchungen, seine Hilflosigkeiten in schwachen Momenten. Aber dann zeigt er uns: Seine Stärke liegt außerhalb von ihm. Und genau die ist seine Festigkeit geworden. Er braucht Gott an seiner Seite.

Kein Hochmut bitte


Wenn dieser Anschluss an Gottes Möglichkeiten fehlt oder gar ausgeschlagen wird, kann eine zur Schau getragene selbstbewusste Stärke der Umwelt auf den Geist gehen. Irgendwie hat sich der Hochmut dazwischen gemengt, und dieser hat nach Gottes Aussagen genauso wenig Verheißung wie eine auf sich selbst gründende Festigkeit.

Im Neuen Testament wird das noch näher aufgeschlüsselt: „Wenn ich schwach bin, bin ich stark.“ Wer bei Jesus fest gemacht hat, kann sich empfindungsmäßig völlig schwach und bedürftig fühlen. (Schwach meint hier: bedürftig, abhängig). Das Neue Testament sichert dir zu, dass gerade dann, wie es im Grundtext heißt, die Stärke Gottes über dir „zelten“ wird. (2.Korinther 12,9b)

Festigkeit und Stärke haben ihre Ausgangspunkte immer bei der grenzenlosen Allmacht Gottes. Er lässt sie von Fall zu Fall dir zukommen, immer gerade dann, wenn du es besonders nötig hast. Sich einer Lage nicht gewachsen zu sehen und darum die Hilfe Jesu zu bedürfen, bringt weit mehr Festigkeit zustande, als es je das eigene Vermögen vermag. Denn es ist etwas entscheidend anders geworden. Die Situation ist in der Hand dessen, der mich liebt und eine Perspektive für mich und die Lage hat.

Miteinander
“Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.” (Prediger 4, 12)

Wie sieht das aus? In Spanien reift zur Zeit ein „Riesentalent“ heran. Jaime Busto, gerade mal 18 Jahre alt geworden, hat sich in die Weltspitze des Motorrad-Trialsports gefahren und wird schon jetzt als Nachfolger des vielfachen Weltmeisters Toni Bou gehandelt. Auf die Frage, wie groß der Einfluss seines Teams für seine Erfolge seien, meinte er: „Um ehrlich zu sein, hat mir das Team unglaublich viel geholfen und es hat großen Anteil an meine Erfolgen. Sie sind hinter allem her, ich musste mich nicht mehr um so viele Dinge kümmern und ich konnte mich allein auf die Sektionen und die Fahrerei konzentrieren.“

Auf sich allein gestellt, reicht es nicht. Es braucht Menschen um dich herum, auf die du dich verlassen kannst. Aber wenn die Schnur „dreifach“ sein soll, muss Jesus dabei sein. Dann bist du mehrfach gesichert. So kann David sagen: „Darum ist mein Herz so fröhlich und meine Seele jubelt vor Freude. Selbst meinem Leib geht es gut.“ (Psalm 16,9; Sportler-Bibel „More“)

Helmfried Riecker
Sportandacht SRS